suche einen Profi für GeoGebra, für eine riesen Bitte....

fank.o.lehmann shared this question 10 years ago
Answered

Hallo ,


ich hab eine riesen Bitte an jenmanden freundlichen, der mir eine Zeichnung (bewegte Formen) in dieses


super geniale Programm bringt. Mein Name ist Frank und ich weis, hier einfach so in ein Forum stürmen und


gleich erst mal Leute belästigen, macht man normal nicht. Ich bin selbst in mehreren Foren unterwegs, Offroad und Motorrad Foren. Dort hab ich das Fachwissen und helfe da sehr gern, wenn´s eben gefragt ist.


Hier ist es so, das ich nicht mal zwei Formen ( Dreiecke ) miteinander verbunden bekommen, Ich werd wahnsinnig !!


Ich hab jedoch in einigen Beispielen gesehen, das dieses Programm hier genau das alles kann was ich verzweifelt seit


4 Wochen in Zeichnungsprogrammen bzw. CAD Programmen gesucht habe. Zum Schluß hab ich wenigstens meine Zeichnung in OpenOffic Draw erstellen könnnen. Ach und ich bin absolut kein Mathematiker !!


Was möchte ich bitte: Die Zeichnung im Anhang zeigt zwei eingefärbte Dreiecke in einem Kreis über eine Gerade an den Eckpunkten verbunden. Dies sind Flächen in denen sich die lila farbenen Hebel bewegen sollen und über die Gerade verbunden sind. Zeigen will ich die Abweichnung in "Gard" dieser Anlenkung von einer Drosselklappe zur anderen, das sind die kleineren schwarzen Geraden die auf 10 Grad stehen. Weiter sollte das über diese herrlichen Schieberegler funktionieren. Die Bewegungfächen müssen ebenfalls beweglich sein, damit Fehlstellungeb demonstriert werden können.... ja das wars so fast, genaueres wenn sich jemand erbarmt

und Lust zu hat....ich würde da auch kleine Wünsche entgengen nehmen....


Gruß Frank5ad0f8ce947363729ec918642ae3cc92

408608895c1accc0bc792cef0c20aafb

Comments (8)

photo
1

Hallo,


Und willkommen im Forum.


Eigentlich soll dieses Forum Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Deine Konstruktion ist aber so umfangreich, dass

dazu ein fast vollstängiges Manual erstellt werden müsste. Aber vielleicht finden wir einen Mittelweg:

siehe weiter unten.


Für den Anfang hab ich mal den linken Teil konstruiert (so wie ich ihn verstanden habe).

Dies in der Absicht, dass sichergestllt ist, dass ich Dich richtig verstanden habe.

Dazu folgende Fragen:

Ist das so genau richtig?

Gleitet der verschiebbare, güne Punkt des Drosselklappen-Hebels(violett) auf der Geraden oder auf dem Kreis?

sind allenfalls noch Ergänzungen erwünscht:

-weitere Winkel einzeichnen

-weitere Schieberegler

usw

Ist der Zusammenhang zwischen dem Drosselklappenhebel und der Drosselklappe richtig?

Welche Bedeutung hat der KreisRadius? Ist der allenfalls errechnet?


Das Gestänge zwischen der linken und der rechten Drosselklappe

Wo genau ist das befestigt?

- zB auf dem Schnittpunkt des Drosselklappenhebels mit der Geraden C' C''

- zB auf dem Schnittpunkt des Drosselklappenhebels mit dem Kreis = Punkt D

- zB auf dem Drosselklappenhebel mit einem per Schieberegler einstellbaren Entfernung zu A

usw

Ist der Ansatzpunkt des Gestänges links und rechts identisch?

Was bedeutet die grüne Strecke in der Mitte?


Fragen zum weiteren Vorgehen:

Willst du als einfacher Benutzer dieser Konstruktion auftreten oder bist Du auch daran

interessiert die Konstruktion selbständig

- nachvollziehen zu können

- eigenständig nachkonstruieren zu können

- eigenständig konstuieren zu können

Dementsprechend werde ich die weiteren Schritte planen und kommunizieren.


Raymond

https://ggbm.at/552905

photo
1

Hallo Raymond,


vorab ganz großen ehrlichen Dank, der Teil ist zu 100% so wie es mir vorgestellt habe. unglaublich...


Zu Deinen Fragen:


Der grüne Punkt verschiebt sich richt so auf dem Kreis, hierzu habe ich ein Bild der Vergaseranlage angehängt.

Hier sind keine weiteren Winkleanzeigen oder Regler notwendig.

Der Zusammenhang Drosselklappe und und Hebel ( lila ) ist korrekt.


Der Kreisradius ist der Bewegungsweg der Hebel, das ist genau das Problem, da sich die Hebel auf dem Radius


um die Achse des Vergasers drehen ergeben sich Abweichungen, genau diese will ich darstellen. Um es 100%zu lösen,


müsste eine Langloch mit Lagerung gebaut werden, damit sich beide Hebel auf der Geraden bewegen, ist aber zu aufwendig. Daher mein Ansatz, bei welcher Gradeinstellung der Hebelbewegungsräume ergibt sich die geringste Abweichung der Drosselklappen ( kleine schwarze Gerade ). Ich hab per Hand, in der Mittelstellung der Drosselklappen, also bei 50° von der Linken zur Rechten eine Abweichung von 0,8° gemessen, das kann aber auch falsch sein ich hab nicht beide Radien der Anschlusspunkte der Hebel genommen. Und eben ganz wichtig einige von uns schwören auf links 35,5° rechts 64,5° und ich ehr auf 39° zu 61°. Daher auch der Wunsch nach einem Anzeigefenster welches genau diese Differenz der Drosselklappen zueinander anzeigt, ich hoffe das ist überhaupt möglich.


Weiter zu Deinen Fragen:


Das Gasgestänge ist jeweils an Deinen grünen Punkten mit einem Gelenkkopf angeschlagen, siehe Bild. Daher auch die feste Größe des Radius von 55mm genau die Länge Mittelpunkt Achse Vergaser und Mittelpunkt 6mm Loch im Hebel links und rechts gleich lang, sonst würde es nie klappen.


Der Ansatzpunkt ist links und rechts je am Startpunkt der Bewegungsradien.


Die grüne Linie hat nichts zu bedeuten, war eine Hilfsline.


Also, wenn das fast gleiche Teil welches Du konstruiert hast nochmal in genau 451mm Abstand nach rechts gesetzt wird und den Bewegungsradius nach unten mit allen Reglern wäre das klasse.


Welches Probelem ich erkenne ist, wenn ich die verschiedenen einstelbaren Bewegungsradien verändere, ändert sich auch die Länge der Gasgestängestange, diese muss aber wenn ich am grünen Punkt bewege absolut starr beleiben, am besten mit der Längenanzeige. Villeicht ein und ausschaltbar um sich an den gleichen Punkten anzuhängen.


Und um Deine letzte Frage zu beantworten: erstmal würde ich gern nur Benutzer bleiben, ich hab schon viel aus Deinen Befehlszeilen entnehmen können und auch schon 2 std. Lehrnvideos gesehen, jedoch fehlen mir noch sehr viele Basics.


Als letzte Wunsch von mir, wie bekomme ich das alles, wenn fertig, in ein JAWA Forma? Muss ich das auf die GeoGebra seite hochladen und dann den Link nutzen?


...Du musst mir aber bitte unbedingt sagen, wie ich mich bei Dir erkenntlich zeigen kann....


Herzlichen Dank


Frank4121523459bfe72d7329ea490d27291c

a695fcd5e31af2e2bd201780b7bf1322

photo
1

Hallo,


Hier mein Lösungsvorschlag.


Meine Bitte:

Bitte überprüfe die Funktionsweise möglichst umfassend und genau.

Ich bin etwas verunsichert, weil mein Lösungsvorschlag gegenüber der Praxis stark abweichende Werte hat.


Natürlich sind noch Ergänzungen und Aenderungen möglich.


Bezüglich Verteilung (Bitte erst nach der genauen Prüfung):

Du kannst das Arbeitsblatt als HTML exportieren. Diese Datei sollte dann

in den gängigen Browsern (und sofern das aktuelle Java installiert ist) lauffähig sein.


Ausserdem werde ich die geprüfte und allfällig ergänzte Version in GeoGebraTube

einstellen, wo sie von jedermann (per Link-Angabe) benutzt werden kann.


Raymond


PS1:

Warum mich Deine Aufgabenstellung gereizt hat:

Eines der wenigen (optimierungs) Beispiele mit einem praktischen Nutzen, das ich kenne.


PS2:

Anstelle an den Reglern rum zu fummeln könnte man vermutlich die optimale Lösung auch

errechnen. Vieleicht hat jemand dazu eine Lösung.

https://ggbm.at/552945

photo
1

Hallo Raymond,


fast perfekt, nur das in dieser Version die Winkel zwischen den Hebeln und den Drosselklappen gemessen bzw. eingestellt werden.


Meine Angaben z.B. 39° links und 61° rechts beziehen sich auf Helbel und Wagerechte also zur Horizontalen. Ich habe diese in der Datei nun eingestellt mit 29° und 51°, wegen der Grundeinstellung/ Drosselkalppen von +10°. Und so kann ich jetzt eine sehr kleine ( 0,67° ), bei Drosselkalppenstellung mittig des Bewegungsraumes bei 50°,


Abweichung messen, genau das was ich sehen wollte.


Um dies für den Erbauer dieser Gestängeanlage besser zu verdeutlichen, wäre es schön wenn die Winkel gegen die Wagerechte angezeigt würden, dann passen die Zahlen.


Schöner wäre wenn die Drosselklappen, Hebel, und Gestängeanpassung unabhängig voneinader eingestellt werden könnten und dann wieder bei Bewegeung der Anlage fest verbunden sind. Aktuell muss eine Reihenfolge eingehalten werden, 1. Hebel A, dann Hebel B und dann die Gestängeanpassung. Die ist aber durchaus so zu akzeptieren.

Ich hege die Hoffung, das dies sich vieleicht schon durch anders angeschlagenen Winkel behebt.


Ich denke Du bekleidest ein Lehramt, eine sehr schöne Fragestellung zu dem Thema, ich gebe Dir gern zur weiteren Veranschaulichung Bilder der Motörräder, wo diese Vergaser und Gestänge verbaut sind.


In der jetzt anhängigen Datei habe ich mir erlaubt zu verändern:


1. den Regler "Winkel zwischen Klappe A und Hebel" zu verlängern und auf den Startwert 20° zu vergrößern, jetzt konnten erst die 29° eingestellt werden.


2. die Schrittweite der Gestängekorr auf 0,001 erweitert, da diese nicht immer auf genau 10° Drosselklappe einzustellen war.


3. Deine Fragezeichen in Deiner Fragestellung beantwortet.


Ebenso die Grundeinstellung in der jetzt geregelt werden kann.


Ist es noch möglich den Bewegungsraum der Hebel, wie in der 01 Version, zu zeigen? Denn dieser hat den Radius von 55mm. Daher habe ich die Drosselklappen auf 20mm eingestellt, denn diese haben einen Durchmesser von 40mm.


Ach... und wenn nun die Winkelwerte 35,5° hier angepasst auf 25,5° und 64,5° hier angepasst auf 54,5°, ist eine deutlich höhere Abweichung zu erkennen.


Die Texte kann ich selbst anpassen und übersetzen, die Motorradfreunde leben in den USA.


Und noch mal zum errechnen des Ganzen....diese besagten Winkel 35.5° und 64.5° satmmen aus der Berechnung der Tangente zwischen den Kreisen mit dem Radius 55mm und Mittelpunktabstand der Kreise von 451mm, die Stellung der Drosselklappe soll genau die Mittelstellung von den gesamt 80° sein also so wie ich es gespeichert habe. Stimmt das so überhaupt?


Ich hoffe Du hast noch Spass an der Sache....


Gruß Frank

https://ggbm.at/552955

photo
1

Hallo


Hinter den Kulissen haben Frank und Ich das Arbeitsblatt erstellt.

Es ist nun in GeoGebraTube als gemeinsame Arbeit abgelegt:

http://www.geogebratube.org...


Vielleicht fällt diesem oder jenem Betrachter noch eine Verbesserungsmöglichkeit auf. Für Hinweise bin ich dankbar.


Immer noch gesucht wird eine algebraische Lösung: Wie lautet die Funktion für den Winkel des linken Hebels in Abhängigkeit des Winkels des rechten Hebels (und natürlich der Parameter).


Raymond

photo
1

Hallo Raymond,

meine Anforderungen sind weit weit übertroffen worden, herzlichen Dank dafür. Was GeoGebra für Möglichkeiten bietet ist auf den ersten Blick kaum zu erfassen, für Aussenstehende und mich ist eine Verbindung zur realen Welt doch recht wichtig, eben zum anfassen.

Mir hat diese Arbeit sehr viel Spass bereitet, wobei ich ja noch nicht so viel beitragen konnte. Die nachaltigen Eindrücke der Darstellungsmöglichkeiten haben mich dazu gebracht doch sehr weit tiefer in dieses Programm einzusteigen als ich zuerst vermutet habe.


Danke Frank

photo
1

Immer noch gesucht wird eine algebraische Lösung: Wie lautet die Funktion für den Winkel des linken Hebels in Abhängigkeit des Winkels des rechten Hebels (und natürlich der Parameter).
Ich habe mal ein "wenig" geknobelt:


gif Länge des Gestänges

gif Hebellagerabstand

gif Radius links

gif Radius rechts

gif Hebelwinkel zur Horizontalen links (Variable) (Ich merke gerade, dass ich es falsch herum berechnet habe, da ich mich am AB orientierte.)

gif Hebelwinkel zur Horizontalen rechts (gesuchte Größe)


gif


[size=70](Die Herleitung ist echt lang. Deshalb mach ich mir nur bei echtem Interesse die Mühe.)[/size]


I. Update: Das Pferd von der anderen Seite.


gif


Gedanken:

Klappenwinkel links und rechts müssen subtrahiert Null ergeben oder in einem Graphen (links = y , rechst = x oder umgek. ) eine Ursprungsgerade mit der Steigung m=1 ergeben.

Oder auch, die Differenz der Klappenwinkelfunktionen muss Null ergeben.

Ich habe mal einen Delta-Punkt mit Spur erzeugt welcher die Differenz übersteigert darstellt (die Funktion habe ich mir noch nicht überlegt).


II. Update: Delta-Funktion

Ich habe eine mögliche Delta-Funktion in der Datei ergänzt.

Ein weiterer Gedanke zur Lösung: Wenn man nun diese Funktion in Betrag setzt und davon das Integral über die möglichen Alpha-Winkel berechnet,

dann ist die optimalste Größenkombination die die kleinste Fläche aufweist.

https://ggbm.at/558365

photo
1

@Loco

Eine ausserordentliche Leistung ! Gratulation.


Ich muss mich erst wieder in die Anwendung einarbeiten.

Meine Zielsetzung wäre mit der Funktion die optimierten Parameter automatisch oder zumindest

halbautomatisch zu finden. Mal schauen, vielleicht schaffe ich es.


Ich melde mich in einigen Tagen zu diesem Thema wieder.


Herzlichen Dank

Raymond

© 2022 International GeoGebra Institute