Strecke zwischen erstem und letztem Punkt

Julian Apostata shared this question 2 years ago
Answered

Ich erzeuge folgende Punktliste

L=Zip[(n,1), n, 5..-5]

Nun tu ich so, als wüsste ich nicht, wie viele Punkte in L stecken und probier folgenden Befehl...

Strecke[Erstes[L], Letztes[L]]

...was natürlich nicht funktioniert, weil ja Erstes und Letztes keine Punkte sondern nur Punktlisten mit einem Element sind.

Strecke[Element[Erstes[L], 1], Element[Letztes[L], 1]]

führt hingegen zum Erfolg. Besonders elegant schaut das aber nicht aus. Kennt da jemand eine einfachere Methode?

Comments (3)

photo
1

Ich verwende jeweils

Strecke(l1(1), l1(Länge(l1)))

siehe Anhang

------------------

Nachtrag:

Sofern man die Länge einer Liste oft benötigt (zB auch beim Testen) dann könnte man den Wert in einem separaten Objekt hinterlegen.

l1_L=Länge(l1)

Dann wäre die Strecke

Strecke(l1(1), l1(l1_L))

Persönlich bevorzuge ich aber die ausgeschriebene Form, da sie sprechender ist.

photo
1

Und noch eine Variante (inzwischen für mich die Beste)

Dort, wo man nicht mit der Index-Klammer arbeiten kann/will (zB innerhalb von Zip(), oder wenn man es grundsätzlich nicht mag), finde ich die folgende Variante interessant (für den letzten Punkt ist es sowieso die kürzeste schreibweise)

Hier wird Punkt() mit Pfadparameter verwendet (der hat einen Wert zischen 0 und 1)

Strecke(Punkt(l1,0), Punkt(l1,1))

photo
1

@rami

L=Zip[(n, 1), n, 5…-5]

Herzlichen Dank

Dass man einen einzelnen Punkt aus einer Punktliste so einfach ansprechen kann, ist mir völlig neu.

A=L(3)

Und der letzte Punkt geht dann so:

B=L(Länge[L])

Und da war ich zu sehr auf den Befehl "Letztes" fixiert.

© 2021 International GeoGebra Institute