Schieberegler einfügen

onetouch shared this question 1 year ago
Answered

Hallo,

ich möchte für die angehängte GeoGebra-Datei zwei Schieberegler für den linken und rechten Kreis so einfügen, dass man die Radien der drei Kreise in Abhängigkeit voneinander visualisieren kann. Dabei sollen die drei Kreise ihren festen "Sitzpunkt" auf der x-Achse (y=0) beibehalten. Die x-Achse soll so als Tangente der drei Kreise dienen.

Über eine Konstruktionsanleitung würde ich mich sehr freuen! LG

Comments (8)

photo
1

Hi onetouch!


Soll das Ganze etwa so aussehen?

Falls ja, dann genügt eine zentrische Streckung um einen festen Faktor k (Streckzentrum beliebig) und einer zusätzlichen Verschiebung um einen Vektor(Streckzentrum), der mit dem Faktor (k-1) multipliziert werden muss.

Ich habe hier mal als Streckzentrum einfach den Punkt A gewählt.


c37f9d4f0cee56b3107fe1f275c97346


Gruß

mire2

photo
1

Hi mire2,

danke für deine Lösung! Ich meinte es aber leider nicht so, wie du es konstruiert hast: Schau mal unter meinem anderen Kommentar zu abakus.

LG

photo
photo
1

Definiere für den linken und Kreis die zwei Schieberegler r1 und r2.

Definiere den linken Kreis als Kreis mit dem Mittelpunkt (0,r1) und dem Radius r1.

Definiere den rechten Kreis als Kreis mit dem Mittelpunkt (sqrt(4*r1*r2),r2) und dem Radius r2.

photo
1

Hallo abakus,

ich habe das alles bereits gemacht. Wenn ich die Animation starte, dann bewegt sich nur jeweils das Objekt, das für den Schieberegler definiert wurde. Ich möchte aber erreichen, dass die drei Kreise in Abhängigkeit voneinander animiert abgespielt werden. Hans Werner hatte das gelöst - ich hänge mal meine und HWs Lösung an. Was habe ich vergessen bzw. was muss ich nur noch machen, damit meine Animation so wird wie die von HW? :smile: LG

photo
2

Hi,


ich hatte Deine Frage eigentlich schon als von hawe beantwortet betrachtet und diese deshalb auch falsch verstanden.

Den Unterschied bzw. warum das bei hawes Datei klappt, kannst Du doch unter "Eigenschaften" bei den definierten Kreisen, d. h. deren Mittelpunkte und Radien erkennen und bei den Animationen sieht man es doch ganz deutlich.

Hast Du Dir das noch nicht angeschaut?

Bei Dir ändert sich nur der Radius eines Kreises, während sich im funktionierenden Beispiel Mittelpunkt und Radius des anderen Kreises bei der Animation mitverändern.

Wie das geschieht bzw. zu geschehen hat, das kannst Du im Eigenschaftsdialog -> Grundeinstellungen der Mittelpunkte und r3 sehen.


Gruß

mire2

photo
2

Ausgehend von Deinem ersten File geht es eigentlich nur darum am richtigen Ort und in der richtigen Reihenfolge die beiden Variablen (rc, rd) einzusetzen (angewendetes Grundprinzip: die Algebraview bezieht sich ausschliesslich auf rc und rd und für x(A) die Konstante 0):


  • erstelle rc und rd in Gafik1
  • ändere $1 mit variablen
  • ändere $2 mit variablen (inkl. A und B)
  • lösche alle Objekte in Algebraview (excl rd, rc) (eigentlich sicherheitshalber)
  • kreiere $4 und $5 und setze sichtbar für Algebraview (erzeugt ->f(x) und g(x)) (Warum als Funktionen mit konstantem y-Wert ist mir mir nicht klar (Bug?))
  • kreiere in Algebraview XB und XC_1 und YC
  • Erstelle die drei Punkte (A, B, C)
  • Erstelle die drei Kreise (c, d, e)

photo
2

Verbesserung in $4 (f(x)) und $5 (g(x)): Fallunterscheidung bei der Extraktion der Resultate (Wenn rd >= rc, ......)

Für die vollständige Richtigstellung muss (vermutlich) das Gleichungssystem $2 angepasst werden. Dazu könnte zB diese geometrische Lösung oder gleich darunter jene von abakus (Gleichungssystem) als Basis verwendet werden (alle ohne Feedback Deinerseits!).

photo
1

Vielen Dank für eure Antworten und Mühe! Ich habe es nun hinbekommen :-) LG

© 2020 International GeoGebra Institute