Programmieren für CAS

Urs Schärer shared this question 2 years ago
Answered

Ich bin gerade am umsteigen von TI-Nspire auf Geogebra und da tauchen immer mal wider kleine Fragen auf. Eine wichtige ist für mich aktuell folgende:


Ist es möglich einfache Funktionen, oder kleine Programme für den CAS-Teil von Geogebra zu erstellen?

z.B. ein kleines Programm welches bei 3 gegebenen Grössen eines allgemeinen Dreiecks die restlichen Informationen ausrechnet und ausgibt?

oder: kurze Funktionen selber definieren und diese immer zum abrufen bereit haben, z.B. Winkel zwischen zwei Vektoren, welche ich mit einem Befehl z.B. WinkelVektor(VEKTOR1,VEKTOR2) aufrufen kann?


Vielen Dank für die Hilfe

Comments (2)

photo
1

Alle Objekte aus der Algebra-Ansicht oder Tabelle sind auch in CAS verwendbar. In diesem Sinne ist alles innerhalb GGB auch im CAS (mit) verwendbar. Aber es kann nicht alles im CAS-Teil angestossen (instanziert) werden.

Direkt im CAS-Teil können Benutzerwerkzeuge angestossen werden, mit all ihren Restriktionen und zusätzlich der Einschränkung dass nur 1 Objekt erzeugt wird. Dieses Objekt kann nicht symbolisch sein. Für das Anstossen von GGB- oder Java- Script direkt in CAS, sehe ich keine Möglichkeit. Das Anstossen von Execute-Listen (mit Parameter) mag vermutlich in speziellen Fällen funktionieren (nicht getestet).

Die Spezifikationen für Benutzerwerkzeuge, GGB- Java- Script oder Execute-Listen wird so oder so in der Algebra-Ansicht resp. in den eingebundenen ggt-Files erfolgen.

Mit andern Worten: so wie Du Dir das vermutlich vorstellst ist Dein Wunsch (prozedurale Programmierung, die in und für CAS angestossen/instanziert wird) aus meiner Sicht eher nicht realisierbar.

photo
1

Ich könnte mir vorstellen, dass man wenigstens in der Grafik-Ansicht ein entsprechendes Tool erzeugen kann, dass nach Eingabe der Eckpunkte eines Dreiecks eine Liste mit seinen Eigenschaften ausgibt.

© 2020 International GeoGebra Institute