(Noch) mehr Grafikfenster?

Kekse_ohne_Grenzen shared this question 3 months ago
Answered

Hallo,

kann man mehr als die beiden standardmäßig vorhandenen Grafikansichten verwenden?

Ich würde in einer Datei gern mehrere grafische Bereiche (z.B. unterschiedliche Ansichten von geometrischen Objekten und dazu noch mehrere Diagramme) zur Verfügung haben. GGB bietet erst einmal nur 2 (+ 3D-Ansicht).

Als alternativen Ansatz, so dachte ich mir, kann man auf der Grafikansicht beliebig viele "Fenster" (Bezugspunkt, rechteckiger Rahmen) erstellen. Allerdings schien mir das in der Handhabung sehr umständlich:

  • Man muss sich Gedanken um die Definition der Fenster machen. Größe statisch/dynamisch? Wie Größe anpassen? Soll der Koordinatenursprung des Fensters in einer bestimmten Ecke sitzen oder innerhalb des Fensters verschieblich sein? Wie umständlich darf die Bedienung im Vergleich zu Pan+Zoom mit Maus(tasten)/Mausrad sein? Und noch vieles mehr, was mir in den nächsten 20 Minuten vielleicht noch einfallen würde.
  • Man muss alles relativ zum verschieblichen Koordinatenursprung des Fensters, in dem man arbeitet, definieren. Bei Geometrie werden die Koordinaten umständlicher; bei Funktionen muss man neben den eigentlichen Funktionsparametern noch solche einbauen, welche nur dafür sorgen, dass die Funktion an der richtigen Stelle auf der Arbeitsfläche ist.
  • Man muss irgendwie Tricksen, damit die Objekte innerhalb eines Fensters nicht über seine Grenzen hinausragen. Geraden und Strahlen fallen zur Darstellung flach.

Nun habe ich sicherlich nicht als erste Person über dieses Problem nachgedacht. Gibt es bessere Ansätze dafür? Oder vielleicht lassen sich die oben angedeuteten Problem auch mit sehr wenig Mühe umgehen ...

Comments (7)

photo
1

Create a plane z=0 then right-click -> Create View from...

(as many times as you need)

photo
1

https://help.geogebra.org/t...

The question: show / hidden in these windows is not clear

photo
1

I'll second that question -- is there a way to define visibility individually for each custom view?

The dirty fix -- to introduce several z values, one for each view/plane (https://help.geogebra.org/t...) -- might not work for everything. At least it'll clutter up the algebra view.

photo
1

Hmmm ... es gab ja schon ein paar Tricks, aber dass diese Tricks dann genauso funktionieren, wie jedes "normale" Fenster ist natürlich etwas unrealistisch.

Wegen Zoomen: Man kann ja Punkte anhand der Ecken (Befehl "Eckpunkt[Nr]") der 2D Grafik-Ansicht definieren. Damit wäre es also möglich, auch wenn du etwas an dem Zoom änderst, deine Zeichnungen dann anzupassen, wie du es schon beschrieben hast.

Ich glaube - wenn ich mich recht erinnere - das man auf eine Seite auf der Material-Plattform oder einer HTML-Seite mehrere Zeichnungen einbetten kann, die dann individuelle Namen haben und über JavaScript miteinander verbunden sind. Bin mir aber nicht so sicher, da das Bereiche sind, die ich vermeide. ;-)

Die Sichtbarkeit ... hmmm, wenn mehrere Darstellungen (von dem gleichen Objekt) in einer Ansicht ist ... das geht ja so gar nicht. Da müsste man einzelne Objekte haben und dann ist die Sichtbarkeit ja unabhängig voneinander.

In/Aus der 3D-Ansicht heraus kann man mehrere Ansicht erstellen von ebenen Objekten, quasi die Ansicht einer Ebene ... das ist vermutlich das, was Michael meinte ... udn wenn da weitere Ansichten vorhanden, so kommt in der Online-Variante vom 3D-Rechner dann bei der Sichtbarkeit im Tab "Erweiterte Einstellungen" eine weitere Checkbox zum Ankreuzen. Habe jetzt nicht probiert, wie das bei zwei weiteren Ansichten ist ...

photo
1

[quote]In/Aus der 3D-Ansicht heraus kann man mehrere Ansicht erstellen von ebenen Objekten, quasi die Ansicht einer Ebene ... das ist vermutlich das, was Michael meinte ... udn wenn da weitere Ansichten vorhanden, so kommt in der Online-Variante vom 3D-Rechner dann bei der Sichtbarkeit im Tab "Erweiterte Einstellungen" eine weitere Checkbox zum Ankreuzen. Habe jetzt nicht probiert, wie das bei zwei weiteren Ansichten ist ...[/quote]


Ich behaupte mal, dass es hier um dieselbe Sache geht. Anstatt, Ebenen aus der 3D-Ansicht heraus zu erstellen, kann man das, wie Michael andeutete, direkt über die Eingabezeile machen und Ebene anhand einer einzigen Koordinate definieren (z.B. z=0 usw.). Das Ergebnis kommt den zusätzlichen Ansichten, die ich haben will, bisher am nächsten.

Im von Roman zitierten Faden hatte ich kurz auf die zusätzliche Sichtbarkeitsoption, die Du ansprichst, hingewiesen und eine unelegante, aber halbwegs funktionierende Möglichkeit angedeutet, wie man die Sichtbarkeit für mehrere zusätzliche 2D-Ansichten unabhängig voneinander festlegen kann: Letztlich würde man so viele zusätzliche 2D-Ansichten erstellen, wie man benötigt und hierbei darauf achten, dass sie nicht deckungsgleich sind (z.B. z=1, z=2 usw.). Der Knackpunkt ist, dass man alle Objekte, die auf einer bestimmten Ansicht/Ebene liegen sollen, um die jeweilige Koordinate erweitern muss. Das bläht den Code auf, und möglicherweise -- ich habs noch nicht umfangreich ausprobiert -- funktioniert das auch nicht ganz so simpel mit allen Befehlen.

Dann kann man mit den Sichtbarkeitsoptionen und dem jeweiligen Ebenenparameter eigentlich alles steuern.

photo
1

PS: Wie funktioniert das Zitieren hier?

photo
photo
1

is there a way to define visibility individually for each custom view?
Sorry, no - we won't be adding that

© 2018 International GeoGebra Institute