Löse-Funktion arbeitet nicht immer algebraisch

th_roch shared this question 6 years ago
Answered

Liebe GeoGebra-Gemeinde,


unter GeoGebra 5.0.198.0-3D nutze ich die Löse-Funktion für die Gleichung x^4-5x^2+7x=0

Als Lösung nennt GeoGebra x=0 und x=-2.747346540307. Das -2.747346540307 ist numerisch, nicht algebraisch ermittelt!


Angeblich liefert Löse algebraische Umformungen. Klar, das geht bei 4ten Grades in der Regel nicht.


Ich würde mir wünschen:

- Entweder liefert Löse gar kein Ergebnis, wenn es nicht algebraisch erzeugt werden kann (klar, man muss dann NLöse verwenden)

oder

- es zeigt vor dem aproximierten Wert kein =-Zeichen, sondern ein 'ungefähr/ca'-Zeichen an.


Meine Fragen:

- Gibt es dazu Pläne?

- Oder gibt es einen versteckten Schalter, um Löse das numerische Annähern zu verbieten?

- Oder gibt es einen Alternativvorschlag?


Danke für die Hilfe

Thomas aus Guatemala

Comments (2)

photo
1

Hallo Thomas,


Deine Anmerkungen scheinen mir plausibel und sinnvoll.

Die Aenderungen müssten allenfalls im angeflanschten CAS-Tool vorgenommen werden, das nicht unter der Entwicklungshoheit von GGB steht (was problematisch zu synchronisieren ist)


Für Dein Anliegen ist "Bedienung von GeoGebra (German") das falsche Forum und die falsche Sprache.

Verwende dazu dieses Forum und dort, wenn immer möglich, in englischer Sprache.


Allerdings darfst Du in "Feature Requests" in den seltensten Fällen auf eine Antwort der Entwickler hoffen. Allenfalls auf Ergänzungen oder Bestätigung/Ablehnung/Alternativen durch andere Anwender. Nichts desto trotz scheinen die "Feature Requests" in regelmässigen Abständen gesichtet und teilweise berücksichtigt zu werden.


Da die Grenzen zwischen "Feature Requests" und "Bug Reports" fliessend sind, könnte allenfalls statt dessen ein Bug-Report erstellt werden. Dies mit dem Risiko, dass er stillschweigend abgelehnt wird und die Angelegenheit in Vergessenheit gerät (was ich in diesem Fall als wahrscheinliche Möglichkeit einschätze).


GGB kann ohne Kosten benutzt werden. Entsprechend limitiert sind die Entwickler und Betreiber-Ressourcen. Ich nehme an es ist ein schwieriger Balance-Akt die Prioritäten zwischen Bug-Bereinigung und Neuen-Features richtig zu setzen, sodass einerseits die Anwender als auch die Geldgeber (im Hintergrund) motiviert bleiben. Ob das bei kostenpflichtigen Anwendungen (mit demselben, sehr hohen Funktionsumfang) besser ist, sei dahingestellt (ich weiss es nicht).


Raymond

photo
1

Klar, das geht bei 4ten Grades in der Regel nicht.
Doch geht schon, nur ist das GGb-CAS zu schwach dafür.
wolframalpha.com[/url]"]solve x^4-5x^2+7x=0 over the reals
Das CAS gibt bei mir spätestens bei der Definition von w auf.
    Ausführen[{

    " f(x) = x^4 - 5x^2 + 7x ",

    " L_{Koeff} = Coefficients[f] ",

    " a = Element[ L_{Koeff} , 1] ",

    " b = Element[ L_{Koeff} , 2] ",

    " c = Element[ L_{Koeff} , 3] ",

    " d = Element[ L_{Koeff} , 4] ",

    " e = Element[ L_{Koeff} , 5] ",

    " α = -3b^2 / (8a^2) + c / a ",

    " β = b^3 / (8a^3) - b c / (2a^2) + d / a ",

    " γ = -3b^4 / (256a^4) + b^2 c / (16a^3) - b d / (4a^2) + e / a ",

    " q = (-α^3) / 108 + α γ / 3 - β^2 / 8 + 0ί ",

    " u = ((-q) / 2 + (q^2 / 4 + ((-α^2) / 12 - γ)^3 / 27 + 0ί)^(1 / 2) + 0ί)^(1 / 3) ",

    " v = -5 / 6 α - (q + 0ί)^(1 / 3) ((-α^2) / 12 - γ == 0) + (u - ((-α^2) / 12 - γ) / (3u)) ((-α^2) / 12 - γ != 0) ",

    " w = sqrt(α + 2v + 0ί) ",

    " Nst = Join[Sequence[Sequence[(-b) / (4a) + 1 / 2 (s w + r sqrt(-(α + 2v) - 2 (α + s β / w))), r, -1, 1, 2], s, -1, 1, 2]] ",

    " SetVisibleInView[q, 1, false] ",

    " SetVisibleInView[u, 1, false] ",

    " SetVisibleInView[v, 1, false] ",

    " SetVisibleInView[w, 1, false] "

    }]

Quelle: wikipedia.org : Quartische Gleichung - Zusammenfassung

© 2022 International GeoGebra Institute