Liste von Eckpunkten

janseins shared this question 9 years ago
Answered

Hallo.

Ich habe hier mal eine Frage.

Gibt es eine Möglichkeit über die Befehlszeile eine Liste aus allen Eckpunkten eines Vielecks erzeugt.

z.B: "Liste [Eckpunkte [Vieleck1]]" (so in der Richtung)

Dies ist nötig, da es sich bei dem Vieleck um ein Rotierendes handelt. Das bedetuet, dass die Punkte noch nicht als solche in der Seitenleiste exsitieren und dass sich ihre Koordinaten ständig ändern.

Also wenn jemand ne lösung zu dem Problem hat, zögert nicht sie hier zu posten. Ich bin für jede anregung dankbar

bis dahin

janseins

Comments (7)

photo
1

Hallo.

Ich habe hier mal eine Frage.

Gibt es eine Möglichkeit über die Befehlszeile eine Liste aus allen Eckpunkten eines Vielecks erzeugt.

z.B: "Liste [Eckpunkte [Vieleck1]]" (so in der Richtung)

Dies ist nötig, da es sich bei dem Vieleck um ein Rotierendes handelt. Das bedetuet, dass die Punkte noch nicht als solche in der Seitenleiste exsitieren und dass sich ihre Koordinaten ständig ändern.

Also wenn jemand ne lösung zu dem Problem hat, zögert nicht sie hier zu posten. Ich bin für jede anregung dankbar

bis dahin

janseins

Hallo,

wenn "die Punkte als solche noch nicht existieren" hast du auch noch kein Vieleck, denn das Vorhandensein von Eckpunkten ist Voraussetzung, um daraus ein (unregelmäßiges) Vieleck zu bilden.

Um welche Art von Vieleck handelt es sich denn?

Ist seine Form (abgesehen von der Rotation) konstant? Hat es eine feste Eckenzahl, oder muss die variabel gestaltet sein? Ist es ein regelmäßiges Vieleck? Dann könnte man seine Eckpunkte leicht mit einem Folge[]-Befehl erzeugen.

Gruß Abakus

photo
1

Was Abakus erwähnt fiel mir auch gleich ein gleich ein, als ich deinen Beitrag las.


Ich würde noch ergänzen, das du im Prinzip eigentlich nur Formeln brauchst, mit denen du die Position der drehenden Punkte bewchreiben kannst.


Noch ein Tipp: häng doch mal deine Datei an, wenn du schon etwas begonnen hast. Dann können wir besser helfen.


Grüße, Birgit

photo
1

Hallo Janseins


Die Ideen von Abakus und Birgit, nämlich mit den in Listen enthaltenen Punkten des Vielecks

zu arbeiten, ist der einzige, vernünftige Weg um nach dem Drehen des Vielecks die neuen, gedrehten

Punkte wiederum als Liste zur Verfügung zu haben um damit weitere Listen-Operationen auszuführen.

Allerdings haben Objekte in dieser neuen Liste keine Namen sondern im Falle von Punkten "nur"

Koordinaten. Willst du die Punkte des gedrehten Vielecks beschriftet haben so muss das mit dem

Befehl Text[] in einer Folge[] gemacht werden.


Im Anhang ein Beispiel in gg40.

Hier beachte den Befehl zum drehen der Punkte in der Liste.

VeLi' = Zip[Drehe[[size=150]P[/size], 90°, Schwerpunkt[Vieleck[VeLi]]], [size=150]P[/size], VeLi]

(Drehe alle Objekte (genannt P) aus der Liste VeLi um den Schwerpunkt des Vielecks[VeLi] um 90°)


Die Beschriftung ist etwas umständlich, da der Befehl Name[] in einer Folge[] (noch?) nicht funktioniert.

Die Namens-Ergänzung _t1 habe ich gewählt, weil dieser Zusatz-Name von GG nicht automatisch

vergeben wird.


Gruss

Raymond

https://ggbm.at/551253

photo
1

Zip? ... den Befehl kenne ich gar nicht. Meinst du Folge?


Grüße Birgit

photo
1

Hallo Birgit,


Ich vermute Du selbst hast diesen Teil erstellt oder vielleicht redigiert:

http://wiki.geogebra.org/de...


Zip ist ein Iterations-Befehl und erstellt eine Liste, ähnlich wie Folge.

Im Gegensatz zu Folge hat man nicht explizit einen Index zur Verfügung

und kann diesen somit auch nicht manipulieren (zB aktuelle Position mit

der nächst folgender in derselben Liste).

In allen andern Fällen ist meiner Ansicht nach Zip lesbarer/übersichtlicher,

insbesondere das oft mühselige Element[] fällt weg. Dieses wird durch einen

frei wählbaren Parameter ersetzt.


Zip[(A,B),A,ListeA,B,ListeB] =

Folge[(Element[ListeA,N],Element[ListeB,N]),N,1,Min[Länge[ListeA],Länge[ListeB]]]


Gruss

Raymond

photo
1

vielen dank für die antworten. ging bei der ganzen sache um eine kurvenscheibe, die ich in geogebra aus ihren stützpunkten als vieleck interpolieren wollte. hab das ganze letztenendes über ein jscript in einem dynamischen arbeitsblatt gelöst.


aber dieser zip-Befehl hört sich wirklich interessant an.

jan niklas

photo
1

Nee Raymond ... ich durfte nichts übersetzen. Die Linzer Uni bietet wohl genügend willige studentische Übersetzer.


Birgit

© 2021 International GeoGebra Institute