Kreissegmente einfärben Schieberegler

Steffi shared this question 4 months ago
Answered

Hallo,

ich habe es mittlerweile geschafft, dass ein Kreis gleichmäßig in Segmente geteilt wird, dementsprechend wie der Schieberegler eingestellt ist.

Um Brüche darzustellen, möchte ich nun mit einem zweiten Schieberegler festlegen können, wie viele Segmente des Kreises dafür farbig hinterlegt werden sollen. Kann mir jemand helfen?

Comments (3)

photo
1

Ich habe die Lösung dafür jetzt gefunden, allerdings werden mir, wenn ich 3/3 anzeigen möchte, nicht mehr als 2 der drei Flächen eingefärbt. Kennt jemand dafür eine Lösung?

photo
1

Hallo Steffi,


meinst Du vielleicht sowas hier:


0d2a3ce0a3fb995388fc5138d152d554Ich will ehrlich sein - das habe ich einfach nur geklaut und leicht modifiziert und zwar von hier: https://www.geogebra.org/m/fUemqvCw


Gott sei Dank muss man das Rad nicht neu erfinden, sondern wird oftmals in der Datenbank für Unterrichtsmaterialien von GeoGebra ( https://www.geogebra.org/materials ) fündig und kann das Gefundene Runterladen und nach den eigenen Vorstellungen modifizieren, denn dafür ist ja eine solche Sammlung schließlich da.


Da das mit dem Runterladen nicht so offensichtlich ist:

Hast Du etwas gefunden, was Dir gefällt, dann gehst Du wie folgt vor:


Klick die drei Punkte oben an und anschließend auf "Details".


8e63f556b4f09a267e622ae649e0634b


Danach öffnet sich ein neues Menü, in dem Du den Download nach dem Akzeptieren der Bedingungen starten kannst:


883f652e7519ca2f71d51d94efb74ec8

Ich denke, das zu wissen kann für die Zukunft gewiss nicht schaden. :smile:


Gruß

mire2

photo
1

Wie soll man einen Fehler in einem Applet finden, wenn man nichts zum Suchen hat, also Dein Applet als GGB-File.

Aber ich kann raten: Das letzte Kreissegment benötigt in Drehrichtung den letzten Punkt und zusätzlich NICHT den letzten Punkt +1, sondern den 1. Punkt. Das erreicht man indem man den Modulus verwendet.

Sei die Anzahl der Punkte = n und der selektierte Punkt = m dann erhält man die Nummer dieses Punktes

  • bei 0 beginnender Zählweise (wie zB in JavaScript): Mod(m,n)
  • bei 1 beginnender Zählweise (wie in GGB üblich) mit Mod(m-1,n)+1 .

Im Anhang ein Beispiel dazu.

----------------

Uebrigens in der Lösung von mire2 gibt es einen ersten und letzten Punkt mit demselben Wert (also ein Punkt zuviel). Nicht gerade hübsch, aber damit wird das Problem mit Mod() umgangen. Es könnte aber (hier jedoch nicht) zu Fehlern führen (zum Beispiel dann, wenn 3 Punkte in Serie benötigt würden oder die Punkte beschriftet wären)

----------------

Und noch ein Hinweis: Es ist üblich, dass zu den beantworten Fragen im Forum auch ein Feedback gegeben wird (Zum Beispiel: war nützlich, war nicht nützlich weil.., war teilweise nützlich aber ...... oder sowas in der Form). Es gibt Forumsmitglieder, die das kaum oder niemals tun. Das ihr gutes Recht. Genau so gut wie es mir frei steht auf eine Frage zu antworten oder eben auch nicht (mehr).

© 2020 International GeoGebra Institute