Kann man die y-Achse nach unten größer werden lassen?

Lara shared this question 2 months ago
Answered

Hallo,

zur Anschaulichkeit benötige ich ein Koordinatensystem, indem die y-Achse nach unten größer wird. Ist das überhaupt möglich?

Vielen Dank :)

Comments (7)

photo
1

If I understand you well, you want an axis on which the calibration is not equal? In that case you have to hide it and create one yourself. If you're more specific surely someone will help you.

photo
1

Soll die y-Achse dicker werden? Oder sollen die Beschriftungen (bei gleichen Abständen) größere Sprünge machen?

photo
1

Ich vermute stark Deine zweite Version (bei sinngemässer Interpretation Deiner Frage als auch der Frage von Lara)

photo
photo
1

Die generelle Antwort auf Deine Frage ist: Nein, das ist in GGB nicht generell vorgesehen.

Es müssten nicht nur die yWerte des Gitters anders angeordnet werden es wäre auch notwendig bestimmte, aber nicht alle Objekte entsprechend dieser Skala zu verzerren. Dann wäre auch noch in einer (nicht linearen) Funktion zu definieren wie sich die yWerte des Gitters im negativen Bereich (von y) verhalten und wo sich der gemeinsame 0-Punkt zwischen verzerrter und unverzerrter Skala befindet.

Wenn all dies definiert wäre, dann wäre es möglich manuell die betroffenen Objekte zu verzerren und eine eigene yAchse mit Beschriftung sowie dem dazugehörigen Gitter zu erstellen. Also recht aufwändig, sehr individuell und nicht generell verwendbar. Und vermutlich genau aus diesem Grund auch nicht generell in GGB vorgesehen.

photo
1

Danke für die Antworten! Eigentlich wollte ich ein Koordinatensystem indem der negative Teil y- Achse positiv ist, aber der Pfeil nach unten zeigt und nicht nach oben.

Habe es jetzt so gelöst, dass ich mir das 3- dimensionale Koordinatensystem zurechtgedreht habe und die z-Achse unsichtbar gemacht habe.


2e9c659d74a3c2dcd8d4065d056b76b0

photo
1

@Lara

raffiniert

-----------------------

@abakus

Sorry (sinngemäss)

photo
1

Hallo rami,

du hast eine unpräzise gestellte Frage nach bestem Wissen beantwortet. Da bleibt dem Antwortgeber immer das Risiko unverschuldeter Fehlinterpretationen. Dafür musst du dich doch nicht entschuldigen.

© 2020 International GeoGebra Institute