Geburtstagsproblem

napphtha shared this question 5 years ago
Needs Answer

Es gelingt mir nicht eine diskrete Funktion f(n):= 1-P(365-n)!/365, mit 1<n<365 einzugeben. Hat jemend eine andere Idee als die iterative Lösung.


Wäre super Danke im Voraus

Comments (2)

photo
1

Der Sinn dieser Funktion entzieht sich mir.

Syntaktisch ist mir aufgefallen:


  • anstelle des n erwartet GGB ein x
  • P(365-x) interpretiert GGB als Funktion P(x), die definiert sein muss. P (365-x) als Multiplikation mit einem Wert der definiert sein muss
  • 1<x<365 macht insofern keinen Sinn, als der Funktionswert y>0 (falls sich P als Multiplikator versteht) erst ab x>365 startet


  1. f(x) = Wenn[0 < x < 400, 1 - P (365 - x)! / 365]

bringt etwas an den Bildschirm, sofern P als Schieberegler definiert ist

Raymond

photo
1

In CAS lässt sich das Geburtstagsproblem wie folgt rechnen (Anhang)

eine Funktion im engeren Sinne habe ich nicht hingekriegt

Raymond

© 2022 International GeoGebra Institute