Exponentialgleichung lösen mit geogebra

raimundfried shared this question 6 months ago
Answered

Bekomme das in geogebra nicht gelöst

Comments (12)

photo
1

Hi Raimund,


da diese Gleichung nur numerisch und nicht algebraisch zu lösen ist, nimm


NLöse(0.03 ℯ^(0.2x)+7=6 ℯ^(-0.015x+2),x)


Gruß

mire2

photo
1

Verwende anstelle von e (Buchstabe) den Shortcut für die Eulerzahl mit alt-e

photo
1

Hallo und Danke,ich erhalte auch mit alt-e das gleiche Ergebnis, und die Lösung soll x = 32,56 genähert sein. Abitur NRW, 2016, mit CAS, Bildungsgang D27

photo
1

Wenn man das Foto auf die Füsse stellt

und mit alt-e und mit den richtigen Klammern und mit NLöse eingibt,


  • NLöse(0.03*^(0.2*x) +7 =6*^(-0.015*x+2))

dann erscheint das erwartete Resultat.


Zur Kontrolle: Auch WolframAlpha kommt zum selben Resultat (hier mit Buchstaben e)

photo
1

Vielen Dank,rami !!! Wo kann man solche Tipps wie "alt-e" nachlesen? Gibt es ein Anfängerlehrbuch zu geogebra ?


Nochmal: herzlichen Dank


Gruß, Raimund

photo
1

Beim Mac ist es dann "control-e"

photo
1

Ich suche jeweils mit Google (also nicht mit GGB)

zum Beispiel mit dem Suchbegriff: geogebra eulersche zahl

man erhält Suchresultate aus dem Handbuch, dem Forum und aus GGTube.

Das Problem der Dokumentation ist nicht dass irgendwo irgendwas nicht beschrieben wäre, sondern dass es einfach zuviel ist und dass man nicht immer im Voraus wissen kann, dass man nachschauen sollte (wenn man es denn finden würde)

Und genau deshalb gibt es das Forum. Hier wird man auch nicht mit so Sätzen wie "Google mal, das wurde schon des öfter gefragt" mehr oder weniger arrogant nieder gemacht.

photo
1

Nur noch als kurze Ergänzung:


Man kann die Exponentialfunktion mit dem dem Befehl exp aufrufen Das sähe dann so aus:


NLöse(0.03 exp(0.2x)+7=6 exp(-0.015x+2),x)

Gruß

mire2

photo
1

Danke mire2, das ist auch ein guter Tipp !

photo
1

Ich hätte jetzt gerne eine numerische Lösung mit dem Parameter a gehabt

photo
photo
1

da diese Gleichung nur numerisch und nicht algebraisch zu lösen ist, kann a kein undefinierter Wert sein.

der Variablen a muss (zB per Schieberegler) ein Wert zugewiesen werden.

photo
1

Man könnte per Ortslinie die begründete Vermutung aufstellen, dass die Lösung eine Funktion ist, die (genau ?) auf dem rechten Glied der Gleichung liegt.

Und man könnte damit auch der Frage nachgehen ob das Resultat gleich oder nicht gleich dem rechten Teil der Gleichung sein könnte. Unter zuhilfename der Asymptote kommt man zu einer begründeten Vermutung.

Ich bin überzeugt, dass es Forumsteilnehmer gibt, die obige Vermutungen im GGB-CAS algebraisch herleiten können.

© 2020 International GeoGebra Institute