Endpunkte einer Strecke oder Eckpunkte einer Figur "ansprechen"

MatheSchmidt shared this question 4 years ago
Needs Answer

Hallo,


ich habe folgendes Problem:

Wenn ich Strecken oder Figuren über eine Folge (oder über die Tabellenansicht) erzeuge, kenne ich zunächst nicht die Namen der End-/Eckpunkte. Die Strecken/Figuren selbst bekomme ich zwar einfach über den Element-Befehl, aber mir ist nicht klar, wie ich die End-/Eckpunkte der Figuren "ansprechen" kann. Dies ist ist aber wichtig, wenn ich aus diesen Eckpunkten wieder neue Figuren erzeugen möchte.


Kann mir jemand sagen, ob/wie ich die Punkte "ansprechen" kann?


Vielen Dnak von

Reinhard

Comments (4)

photo
1

Hallo,

wenn du über eine Folge eine Liste von 20 Punkten gemacht hast und diese Liste den Namen "Liste1" hat, dann kannst du mit

Element[Liste1,20]

den letzten Punkt ansprechen. Wenn die Anzahl der Elemente nicht bekannt ist, kannst du statt 20 auch

Länge[Liste1]

einsetzen.

photo
1

Hallo Abacus,


danke für die Antwort!

Dass ich, wenn die Folge aus Punkten besteht, die Punkte über Element[] ansprechen kann, ist mir klar;

ich würde gerne in einer Folge, die z.B. aus regelmäßigen Fünfecken besteht, die Eckpunkte der Fünfecke ansprechen. In meiner Folge würde ich ja jeweils nur zwei Punkte pro Fünfeck einspeisen, würde aber gerne auch mit den anderen Punkten weiterarbeiten.


Geht dies auch? fragt sich

Reinhard

photo
1

Eine interessante Frage! Erst dachte ich, das geht nicht ohne weiteres, aber jetzt habe ich eine einfache Lösung gefunden.

Hast du schon mit Pfadparametern gearbeitet?

Bei einem regelmäßigen Fünfeck namens Vieleck1 liefern

Punkt[ Vieleck1, 0] und Punkt[ Vieleck1, 0.2] die beiden erzeugenden Punkte und

Punkt[ Vieleck1, 0.4], Punkt[ Vieleck1, 0.6] , Punkt[ Vieleck1, 0.8]

die drei übrigen Eckpunkte.

( Punkt[ Vieleck1, 1] ist wieder identisch mit dem Startpunkt Punkt[ Vieleck1, 0])

Das Verfahren funktioniert sogar bei unregelmäßigen Fünfecken.

Bei einem n-Eck kommst du entsprechend mit

Punkt[Vieleck1, 0], Punkt[Vieleck1, 1/n], Punkt[Vieleck1, 2/n] ...

bis Punkt[Vieleck1, (n-1)/n], an die n Eckpunkte (in Reihenfolge ihrer Erstellung).

photo
1

Großartig!!!

Herzlichen Dank! Das ist genau, wonach ich gesucht habe!


Beste Grüße von

Reinhard

photo
© 2020 International GeoGebra Institute