Ellipse "springt"

ksopi shared this problem 13 years ago
Answered

Habe das Bild eines Punktes auf einer Kugel mit veränderbarer Länge und Breite konstruiert. Die Nord-/Südpolachse kann ebenfalls gedreht werden. Bei kleinen Auslenkungen der Polachse springt die Meridian-Ellipse plötzlich, wenn die geografische Breite verändert wird.

(Windows XP SP2, GeoGebra 2.7.1.0, Java 1.5.0 Bulid 1.5.0_07-b03)

Könnte die Konstruktionsdatei zur Verfügung stellen, weiss aber nicht, wie diesem Beitrag anzuhängen.


Besten Dank für das tolle Programm!

Gruss

ksopi

Comments (3)

photo
1

Die erwähnte Datei ist zu finden unter

http://www.geogebra.at/de/u...;


Besten Dank für den Tipp.


Um den Effekt zu reproduzieren:

Verwende kleine Alphas (z.B. 5°) und verändere die geografische Breite Phi. Plötzlich "springt" die Meridian-Ellipse.


ksopi

photo
1

In der Tat liegt der Grund fuer dieses Problem daran, dass der Schnittpunkt P der Ellipse "Breitenkreis" und der Geraden t bei Bewegung von phi springt.

Wenn man phi langsam bewegt, funktioniert alles. Zieht man am Schieberegler von phi jedoch schnell, dann springt P. Der Grund dafuer liegt daran, dass GeoGebra den naechstgelegenen neuen Schnittpunkt zur alten Postition des Schnittpunkts nimmt (Naehe Beziehung). Das haengt mit dem Kontinuitaetsproblem zusammen, das hier auch schon oefter besprochen wurde.


Ich muss mir da sowieso was ueberlegen: am wahrscheinlichsten ist derzeit, dass ich in Zukunft eine Option unter Einstellungen diesbezueglich zur Verfuegung stelle: Naehe Beziehung von Schnittpunkten an/aus.


Workaround fuer deine Konstruktion derzeit: konstruiere zusaetzlich den Ellipsenbogen zwischen F_1 und F_4 (Befehl Bogen[]) und definiere P um in den Schnittpunkt zwischen t und diesem Bogen. Dann hat GeoGebra keine Wahl und nimmt immer diesen Schnittpunkt.


Schoene Gruesze,

Markus

photo
1

Eine Version mit dem Workaround ist zu finden unter http://www.geogebra.at/de/u...;.


Besten Dank für die Unterstützung.

ksopi

© 2019 International GeoGebra Institute