Befehl "DynamischeKoordinaten"

abakus shared this question 5 years ago
Answered

Hallo,

weiß jemand, wofür dieser Befehl EIGENTLICH mal gedacht war bzw. ist?

Ich bin im englischen Forum darauf gestoßen und habe einige Sachen ausprobiert. Da sind interessante Dinge möglich, die über das hinausgehen, was in der Hilfe beschrieben wurde.

So richtig erschließt sich mir aber nicht, was der ursprüngliche Sinn war. Geht es wirklich darum, dass "durch Anfassen" eines Punktes zwei Punkte ihre Rollen tauschen?

Gruß Abakus

Comments (3)

photo
1

Hmm ... also eine Anwendung, die ich kenne, ist das man die Beweglichkeit von Punkten beschränken kann. Und zwar nicht durch eine Fläche oder durch eine Liste sondern mit den dynamischen Koordinaten eben.


Hast du dir mal die Beispiele im Handbuch angeschaut?


http://wiki.geogebra.org/de...

photo
1

Hallo Abakus


Irtum vorbehalten stammt der Befehl noch aus der Zeit, als es ggb-script noch nicht gab (SetzeWert[<Punkt>, <Punkt>]).

Ich verwende ihn gelegentlich heute noch, wenn es darum geht synchronisations Probleme zu vermeiden. Muss aber jedesmal wieder nachlesen wie er genau funktioniert.

Im Gegensatz zu ggb-script hat man mit DynamischeKoordinate[] keine Möglichkeit sich auf Zustände vor dem aktuellen Zyklus zu beziehen.


Ein Beispiel findest Du hier oder (etwas komplexer) auch hier mit dem Punkt D, der sich auf unterschiedlichen Pfaden bewegen kann (inklusive dem vertrackten Entscheid, welche der beiden Hyperbeläste in der aktuellen Situation verwendet werden soll). Alle Objekte mit dem Präfix D haben einen Zusammenhang mit D. Indem man die Konditionen in eigenständige Objekte auslagert, kann man mit DynamischeKoordinate[] recht komplexe Zusammenhänge einigermassen übersichtlich gestalten/gliedern.


Raymond


Nachtrag: der 2. Link nach GGT war falsch.

photo
1

Vielen Dank euch beiden!

Mir war bisher nur aufgefallen, dass der abhängige Punkt beim Anfassen zum festen Punkt wurde.

Gruß Abakus

© 2019 International GeoGebra Institute