Achsenmarkierung nicht sichtbar

Iris Albrecht shared this question 4 years ago
Answered

Liebe Geogebra-Gemeinde, ich habe ein Problem:

Wenn ich ein Koordinatensystem zeichne, schalte ich unter den Optionen die Achsenmarkierungen ein. Es erschein 1 Pixel Achsenmarkierung, die natürlich bei größeren KoSysy komplett verschwindet.

Weiß jemand, wie man die Länge der Achsenmarkierungen verstellen kann?


Vielen Dank für eure Hilfe

Iris

Comments (5)

photo
1

Hallo Iris,

bitte aktiviere 'Einstellungen'--> 'Erweitert' dann oben den zweiten Button von links --> 'Grafik-Eigenschaften' .

Nun kannst Du eine Achse auswählen und in dem Feld für Markierungsabstand einen beliebig großen Wert eingeben.

Viel Erfolg, Günter

photo
1

Hallo Günter,


danke für deine Antwort. Der Markierungsabstand sagt allerdings nur aus, in welchen Abständen zwei aufeinanderfolgende Achsenmarkierungen zueinander stehen (z.B. 1 oder π). Was ich brauche, ist die Länge der Markierungen, also der einzelnen Strichchen. Die sind bei mir so kurz, dass sie fürs Auge nicht wahrnehmbar sind.


Vielleicht hast du noch einen Tipp?

Viele Grüße, Iris

photo
1

Hallo Iris,

ja, ich hatte schon befürchtet, dass ich Dich missverstanden habe... Leider glaube ich nicht, dass man die Strichlänge beeinflussen kann. Aber evtl. ist ja das Einblenden des Koordinatengitters eine Hilfe...?

Viele Grüße, Günter

photo
1

Leider hilft auch das nicht. Die Online-Version stellt die Striche etwas deutlicher dar, dann habe ich aber in der rechten oberen Ecke ein Symbol, das mich stört. Ansonsten hilft bisher nix. :-(


Trotzdem danke fürs Mitdenken, Iris

photo
1

Oje ... was hast du für eine Auflösung ;-)


Meine Vorschläge:

1. Achsen dicker machen -> im Einstellungs-Dialog wie von Günter beschreiben

2. Strichelchen halt selber malen.

Dazu gibts du folgendes in die Eingabezeile eine:

-------------------------------------------


ml = 0.5 (... die Länge der Linien, kannst du nach Bedarf anpassen)

ma = 1 (... der Abstand zwischen den Markierungen, bin mir nicht sicher, ob das intern ausgelesen werden kann)

Folge[Strecke[(i, 0), (i, ml)], i, floor(x(Eckpunkt[1])), ceil(x(Eckpunkt[3])), ma]

Folge[Strecke[(0, i), (ml, i)], i, floor(y(Eckpunkt[1])), ceil(y(Eckpunkt[3])), ma]

--------------------------------------------------------


Diese schnelle Lösung hat den Nachteil, dass bei Null jeweils auch Striche sind, die man vermutlich sehen wird. Ich habe überlegt, ob ich das eleganter lösen kann, aber bisher fiel mir da nichts "schönes" ein. Ansonsten müsste man die Folgen in zwei Teile zerlegen.

Zur Info:

Eckpunkt[ ] gibt Punkte an, die jeweils in den Ecken des Zeichenbereiches liegen. So muss ich keine unnötigen Linien zeichnen. Mit floor und ceil rund ich auf und ab. Falls du mehr über Folgen wissen willst kann du bei YouTube gucken und diesem Stichwort und nach meinem Namen. Dort führe ich in mehreren Videos vor, wie man sie benutzen kann.

© 2020 International GeoGebra Institute